Herzlich Willkommen!

Klaudia Tandl ist neue Stimmbildnerin bei den Grazer Kapellknaben

Wir wünschen dir viel Freude bei der Arbeit mit unseren Buben!

Matthias Unterkofler, künstlerischer Leiter

Klaudia Tandl….

Mezzosopran, geboren 1986 in Weiz, gewann 2006 den ersten Preis bei Prima la Musica in Graz, der ihre Begeisterung für den klassischen Gesang nährte. Nach einem einjährigen Aufenthalt im Ausland begann sie im Oktober 2009 Konzertfach Gesang und IGP bei O.Univ.Prof. Agathe Kania-Knobloch, mit dem Schwerpunktfach Lied und Oratorium bei O.Univ.Prof. Christine Whittlesey und Univ.Prof. Robert Heimann, zu studieren.
Im Juni 2013 schloss sie den Bachelor in Gesang mit Auszeichnung ab und studiert derzeit Master in Gesang.
Solistisch sammelte sie bereits Erfahrung bei diversen Messen von Haydn, Mozart, Vivaldi, einer zeitgenössischen Markuspassion von Franz Zebinger und der Jagdoper „Acteon“ von Marc Antoine Charpentier, wo sie die Junon verkörperte.
Außerdem trat sie als Solistin bei zahlreichen KUG-Abo Konzerten und Liederabenden, sowie der „International Week 2013“ auf.
Darunter Robert Schumanns „Der Rose Pilgerfahrt“ und Jan Koetsiers „Galgenlieder“ für Tuba und Stimme. Seit drei Jahren tritt Klaudia Tandl als Solistin bei den „Steirischen Hirten- und Krippenliedern von „musikost“ auf und bereichert das Ensemble unter der Leitung von Sepp Spanner.
Klaudia erhielt im Dezember 2012 ein Begabtenstipendium für Studierende der Universität für Musik und darstellende Kunst und gewann im August letzen Jahres den zweiten Preis des Wettbewerbes der Accademia Belcanto auf der Burg Rabenstein in Frohnleiten.